Review: Led Zeppelin – Celebration Day

 

Die Rezension zu Led Zeppelins Live-Auftritt, für die Ewigkeit festgehalten in Form der ”Celebration Day“-DVD aus der kommenden guitar. Für euch ab sofort am Kiosk und bei uns im Online-Shop.

Es war ein Abend, ähnlich einmalig im Raum-Zeit-Kontinuum wie neulich dieses unfassbare 28-Meter-Fallrückziehertor von Zlatan Ibrahimovic im Spiel seiner Schweden gegen England. Die noch lebenden Led-Zeppelin-Mitglieder spielten am 10. Dezember 2007 zum ersten Mal seit dem Tod von John Bonham 1980 wieder einen kompletten zweistündigen Gig, und in der natürlich bis auf den letzten Platz gefüllten Londoner O2 Arena herrschte phasenweise eine hysterische Euphorie wie bei großen Beatles-Shows.

Die fast 20 Millionen Menschen, die kein Ticket bekommen konnten, dürfen sich das legendäre Konzert jetzt daheim auf DVD bzw. Blu-ray ansehen oder wahlweise die inhaltlich identische Doppel-CD einlegen. Geboten wird ihnen eine grandiose Best-of-Setlist (mit dem kleinen Geheimtipp „For Your Life“), ein angenehm roher, warmer Sound, eine manchmal etwas zu hektische Bildregie und eine Band, der es wunderbar gelingt, teils fast 40 Jahre alte Songperlen noch mal zum Strahlen zu bringen, ohne sich dabei zu verbiegen.

Robert Plant setzt seine etwas dunkler und brüchiger, aber auch gefühlvoller gewordene Stimme perfekt ein, umschifft geschickt zu hohe Klippen und strahlt noch immer ein unglaubliches Charisma aus. Optisch unauffälliger, aber musikalisch gewohnt brillant meistert John Paul Jones gleichzeitig Bass- und Keyboard-Parts, während John Bonhams Sohn Jason seinen Vater würdig vertritt und sogar mit guten Backing-Vocals glänzt.

Zwischen diesem Trio schreitet Jimmy Page ebenso erhaben wie energiegeladen über die Bretter, gibt mal das schlampige Genie, mal den in Sachen Feeling unerreichten Hard-Rock-Giganten. Bei Sahnenummern wie „In My Time of Dying“, „Nobody´s Fault But Mine“, „No Quarter“ oder „Dazed and Confused“ blitzt die ganze Zeppelin-Magie auf, und während des Konzert-Höhepunkts „Kashmir“/„Whole Lotta Love“ sind die Briten noch mal für ein paar unvergessliche Minuten die beste Rock-Band der Welt. Sehens- und hörenswert!

Die aktuelle Ausgabe könnt ihr hier versandkostenfrei bestellen.

Autor: Michael Rensen

zurück






guitar für iPad


















Aktuelle Ausgabe


Aktuelle Ausgabe guitar acoustic