Facbook guitar Magazin guitar auf Instagram guitar Magazin auf Youtube

Werbung

Test: '79 J-Pish Custom

Ein Erdmännchen mit Potenz

Nein, jetzt werden weder liebesfördernde Tropfen noch Haustiere auf ihre Familientauglichkeit hin getestet. Bei Suricate Guitars (engl.: Erdmännchen) handelt es sich um eine junge Allround-Gitarrenschmiede aus Essen die 2016 ihren Anfang nahm. Egal, ob man auf der Suche nach einem Unikat ist oder seine Gitarre aufpimpen bzw. reparieren lassen möchte, hier kann geholfen werden.

Obwohl der Fokus bei Suricate auf klassisch angehauchten Modellen liegt, werden Dienstleistungen auch für alle anderen Elektrogitarren wie Bauformen angeboten. Diese Flexibilität macht neugierig und lässt auf ein weites Spektrum an Können und handwerkliches Geschick hoffen. So werden neben Standard-Ausstattungen wie beidseitigem Binding, unterschiedlichen Mechaniken und Tremolosystemen,  natürlich auch Sonderlackierungen wie – als Beispiel – das Foto der oder des Liebsten als Feature angeboten. Die Möglichkeiten suggerieren Grenzenlosigkeit in der man schnell verloren gehen kann. Dafür, dass dies nicht passiert, steht Markus Kempkens von Suricate Guitars allen auch noch so unentschlossenen Kunden gerne zur Seite. Alle Custom-Modelle werden mit einem Echtheitszertifikat ausgeliefert, welches dem Erstkäufer einen lebenslangen und kostenlosen Einstellservice bescheinigt! Dass alles in Handarbeit gefertigt wird, versteht sich hier natürlich von selbst.

79 J-Pish Custom

Nitro im Lack

Die mit 3,1 Kilogramm sehr leichte Suricate '79J-Pishorientiert sich formtechnisch klar an Fenders Jazzmaster und wurde als Sonderanfertigung für den norwegischen Musiker Pål Vindenes, Gitarrist bei Kakkmaddafakka und seiner Soloband „Pish“ zum Leben erweckt. Gebaut wurde das gute Stück aus Paulownia-Holz vom chinesischen Blauglockenbaum, das wegen seiner Stabilität und Leichtigkeit als das Aluminium unter den Holzarten gilt. Für den perfekten Saitenhalt sorgt ein angeschraubter solider Hals aus Ahorn, der ein Griffbrett aus Palisanderholz bekam, als Inlay dienen rechteckige Blöcke aus Pearloid. Mit einem Binding versehen wird die „79JPish“nur am Hals, dafür signalisiert das dreilagige Schlagbrett in Kombination mit dem leuchtend orangenem Nitrolack-Bodys potentes Selbstbewusstsein. Dieser Anstrich ist nicht völlig deckend und lässt die Oberfläche und Struktur des Holzes immer wieder durchscheinen. Das weiße Binding am eingeölten Hals ist perfekt verarbeitet und fließt sanft ins Griffbrett über. Massive Gotoh-Mechaniken ziehen ohne Mühe die sechs Saiten durch die Göldo-Vintage-Hardtail-Brücke und sorgen mit fester Hand für eine gute Stimmung, die während des Test erfreulich stabil blieb.

pish 79 custom kopf

Betrunkenes Pferd

Für die Tonübertragung wurden zwei Custom-Made-Humbucker, Modell „Hekla“,aus der ebenfalls aus Deutschland in Windhagen stammenden Manufaktur Rübezahl zum Einsatz beordert. Hierbei handelt es sich um Alnico-4-Tonabnehmerdie mit 7,4 Ohm am Hals und 8,4 Ohm Output an der Brücke ordentliche Voraussetzungen für ein kräftiges Anblasen des Amps besitzen. Die Tonabnehmerlassen sich durcheinen Dreiweg-Schalteransteuern und mit jeweils einem eigenen Schieber im oberen Korpusbereich zusätzlich splitten. Die Oberseite beider Humbucker wurde aus Holzgefertigt auf denen jeweils die Bandlogos von Pish am Steg und Kakkmaddafakka an der Brücke zieren. Ein Rahmen in edler Chromoptiksorgt für den letzten Schliff. Dieser sehr eigene Look sticht sofort ins Auge und hinterlässt nach genauerem Hinsehen ein kleines Lächeln auf den Lippen. So erinnert eines der Logos an ein betrunkenes und auf dem Rückenliegendes Pferd. Ein sehr nettes Detail, das man so in dieser Art selten zu Gesicht bekommt. Zwei Volume und Tone-Regler runden das ganze Gitarrenkonstrukt letztendlich ab, jetzt zu den inneren Werten. [...]

 

Den vollen Testbericht gibt es im guitar Magazin Ausgabe 03 / 2020

guitar Ausgabe 03 / 2020 im Shop als E-Paper

Auch als E-Paper

guitar Sonderhefte

guitar Sonderhefte

Auch als E-Paper

guitar acoustic

guitar acoustic

Download

guitar Playalongs

guitar acoustic

Werbung
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.