Facbook guitar Magazin guitar auf Instagram guitar Magazin auf Youtube

Werbung

Test: Jackson X Series Soloist SLX DX

Schnell wie die Feuerwehr

Die Traditionsschmiede Jackson steht wie kaum eine andere Marke für zuverlässiges und ordentliches Handwerkszeug, speziell für alle Hard-Rock- und auch Heavy-Metal-Saitenschwinger, von Randy Rhoads bis Scott Ian. Viele Gitarristen schwören mit Recht auf diese Marke – ob sich Jacksons langjährige Erfahrung auch in der X-Serie qualitativ und soundtechnisch widerspiegelt, finden wir für euch heraus.

Die Jackson X-Seriesie Jackson X-SeriesSolo ist SLX DX gleicht einem Löschzug für den Brand an der Shredding-Front. Dies signalisiert nicht nur die grelle Lackfärbung, sondern ebenso das ganze Inventar. Der schlanke, durchgehende Hals aus Ahorn verfügt neben einer  Graphitverstärkung über einen sich verändernden Radius („Compound Radius“),der in den tiefen Lagen runder ist, um das Akkordspiel zu erleichtern und in den hohen Lagenflacher wird. Das erlaubt ein angenehmes Akkordspiel und begünstigt zugleich das bequeme Wechseln zwischen den Lagen bis in den 24. Bund. Dank des flachen Radius’ gehen auch weite Bendings problemlos von der Hand. Weiterhinwird das Erkunden des Griffbretts dank der angenehm flachen Saitenlage gefördert, während die gekapselten No-Name-Mechaniken und das Floyd-Rose-Special-Tremolo-Systemnervige Tuning-Orgien in der Praxis quasi überflüssig machen. Das hält – auch dank Locking-Sattel – wie eine Eins. Die gesamte Verarbeitung eine Eins. Die gesamte Verarbeitung inklusive Haptikist, wie es zu erwarten war, auch in dieser Preisklasse ganz und gar Jackson-like. Läuft an dieser Stelle!

jackson x series soloist slx dx ausschnitt

Vollgas geben

Hochgeschaltet in den nächsten Gang (also am Amp) machen die Alnico-Doppelspuler an Steg und Brücke mächtig Dampf. Auch hier trifft man wieder auf altbekannte Jackson-DNA. Das Innenleben dieses Paares wurde laut Herstellerden Seymour-Duncan-Distortion-Humbuckern nachempfunden. Die Power ist vom ersten Akkord an da und verzückt mit knackigen Palm-Mutes und durchsetzungsfähigem Ton. [...]

 

Den gesamten Testbericht gibt es im guitar Magazin Ausgabe 04 / 2020

guitar Ausgabe 04 / 2020 im Shop als E-Paper

Auch als E-Paper

guitar Sonderhefte

guitar Sonderhefte

Auch als E-Paper

guitar acoustic

guitar acoustic

Download

guitar Playalongs

guitar acoustic

Werbung
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.