Facbook guitar Magazin guitar auf Instagram guitar Magazin auf Youtube

Werbung

Test: PRS SE Custom 24

Die volle Ladung PRS

PRS SE Custom 24 Charcoal Fade

In guitar 08 / 2020 haben wir euch mit der PRS 35th Anniversary SE Custom 24 das Jubiläumsmodell der SE-Reihe von PRS vorgestellt. Nun liegt die PRS SE Custom 24 Charcoal Fade auf der Testbank.

prs se custom 24 charcoal fade

Die aktuell in Indonesien gefertige SE-Reihe wurde von PRS Ende der neunziger Jahre ins Leben gerufen, um auch eine Zielgruppe fernab ausgesuchter Edelhölzer, Made in USA, und dergestalt eben kosten intensiver Instrumente zu bedienen. Das SE steht dabei für Student’s Editon und PRS verzichteten dabei zunächst auf wahnsinnig gemaserte Decken, die berühmten Bird-Inlays oder teuer gelagerte Hölzer, bieten aber trotzdem jede Menge Klang, wo der schmale Studenten-Geldbeutel auch heute noch einen Freudensprung macht. Mit der SE Custom 24 wird nun die Lücke zwischen SE und der deutlich teureren Private-Stock-Serie zunehmend geschlossen, zumindest was die optischen Vorzüge angeht. Dabei orientieren sie sich auch am Vorbild der 1985 gestarteten Custom 24, die quasi den Startschuss für PRS Guitar gegeben hat und den legendären Ruf der amerikanischen Gitarrenschmiede bis heute begründet.

Zum Anbeißen

Mit der PRS SE Custom 24Mit der PRS SE Custom 24Fade veröffentlichen PRS nun eine auf 200 Stücklimitierte Edition für den europäischen Markt, beider anlässlich der Limitierung sogar eine USA-Custom-sogar eine USA-Custom-Fade-Lackierung zum Einsatz kommt, die sonst eigentlich nur den Modellen der „Private-Stock“-Reihe vorbehalten ist.

Zucker fürs Auge

Die Farben Amber Fade, Charcoal Blue Fade, Cherry Fade und das vorliegende Charcoal Fade sehen im wahrsten Sinne des Wortes zum Anbeißen aus und machen richtig Lust darauf, die Custom 24 in die Hände zu nehmen und zu spielen. Der Korpus ist aus Mahagoni gefertigt, auf den eine geflammte Ahorn-Decke mit besagter Faded-Lackierung aufgeleimt wurde. Durch die Ahorndecke bekommt die PRS auch ein ansprechendes Natural-Binding, dass dunkelbräunlich und cremefarben dem Auge schmeichelt und sich hervorragend ins Gesamtbild der Gitarre fügt. Das Palisandergriffbrett mi t24 Bünden verfügt über die markanten Bird-Inlays und weist auch keine Unebenheiten auf, die beim Spielen doch schnell irritieren können. Aufgeleimt ist es auf einen Ahornhals, der über ein „Wide Thin“-Halsprofil verfügt und hervorragend in der Hand liegt. Auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen ,aber hier passt es wirklich – der Hals ist nicht zu dick und nicht zu dünn. [...]

 

Den vollen Testbericht gibt es im guitar Magazin Ausgabe 09 / 2020

guitar Ausgabe 09 / 2020 im Shop als E-Paper

Auch als E-Paper

guitar Sonderhefte

guitar Sonderhefte

Auch als E-Paper

guitar acoustic

guitar acoustic

Download

guitar Playalongs

guitar acoustic

Werbung
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.